Bild

Haus zum Klausstud

Das Haus zum Klausstud an der Klausstrasse 4 im Zürcher Seefeld wurde im Jahr 1973 nach den Plänen des Schweizer Architekten und Umweltgestalters Eduard Neuenschwander als Wohn- und Geschäfts­haus erbaut. Nach einer kürzlich erfolgten, vollumfänglichen Innensanierung präsentiert sich die Liegen­schaft mit der markanten und unverwechselbaren Fassadenverglasung in einem äusserst modernen Erscheinungsbild. Die individuelle Innenarchitektur besticht durch die Kombination von hochwertigen Materialien wie Sichtbeton, Holz und Textil, was der Liegenschaft Eleganz und eine eigene Identität mit hoher Wiedererkennbarkeit verleiht. Der Innenausbau imponiert weiter mit der Realisierung von stilvoller Kunst am Bau wie der Wandmalerei des Künstlers Karl Schmid im offenen Treppenhaus.

hauszumklausstud.ch